Inhalt

Vergaberecht

Wenn die Mitgliedstaaten der EU einkaufen, ist ein gigantischer Markt in Bewegung. Das öffentliche Beschaffungswesen hat derzeit ein Volumen von mehr als 1.500 Milliarden Euro. Das sind etwa 17 % des Bruttoinlandsprodukts der EU.

Die wirtschaftliche Bedeutung ist mit rechtlichen Rahmenbedingungen verknüpft, die ständigen Änderungen unterworfen sind. In Europa, also auch in der Slowakei, haben wir es mit einem dynamischen Rechtsgebiet zu tun, in dem es sehr oft durchgreifende Neuerungen gibt. Wir sind immer auf dem neuesten Stand und manchmal sogar der Zeit voraus, wenn es darum geht, Änderungen vorherzusehen und vergaberechtliche Strategien zu entwickeln.

Auftraggeber und Auftragnehmer benötigen mehr als nur spezielle Beratung. Ihre Entscheidungen müssen volkswirtschaftlich, betriebswirtschaftlich und rechtlich fundiert sein. Und dabei können wir helfen. Ob es nun Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge, Konzessionen, Wettbewerbe oder PPP-Projekte sind - wir können Auftraggeber und Auftragnehmer aus allen Branchen in jeder Phase eines Vergabeverfahrens unterstützen.

Unsere Beratung beginnt bei der Vorbereitung von Ausschreibungen und Angeboten und erstreckt sich über den Zuschlag und Nachprüfungen bis zur Vertragsabwicklung. Dazu gehören auch Streitvermeidung und Streitbeilegung durch Vermittlung. Wenn Ansprüche durchzusetzen sind, vertreten wir unsere Mandanten vor dem Wettbewerbsschutzamt, den Vergabekontrollbehörden der Länder, Höchstgerichten, europäischen Instanzen und Zivilgerichten. Über unsere Standorte in der EU (Bilbao, Bologna, Bratislava, Breslau, Brüssel, Budapest, Bukarest,

 Denia, Düsseldorf, Graz, Hannover, Linz, Madrid, MünchenOsnabrück, 

Palma de Mallorca, Pilsen, Prag, Shanghai, Sofia, 

Taicang, Valencia, Varna, Warschau, Wels und Wien)

sind wir in der Lage, Verfahren auch in anderen Staaten zu führen.